Vienna Art WeekNews
VIENNA ART - EXHBITIONS ON VIEW

Contemporary Week im Dorotheum

Maria Lassnig (1919 – 2014), Auge

Zeitgenössische Kunst ist neben Werken der Moderne in der Auktionswoche von 23.-26. Juni 2020 im Dorotheum zu sehen.

In der Ausstellung zu entdecken sind unter anderem Werke von Keith Haring und A. R. Penck, die mit starken visuellen Effekten und Zeichen arbeiten. Ihre in der Auktion vertretenen Werke knüpfen an archaische Zeichen und Muster an. Moderne Hieroglyphen findet man auf Keith Harings 1989, ein Jahr vor seinem Tod vollendeter 75 cm hohen „Pyramidenskulptur“. Auf seiner ekstatischen Feier des Lebens treten einige der typischen Haring-Symbole auf und bringen diese – ursprünglich für das New Yorker Subway-System entstandenen – Figuren auf das nächste Level.

Keith Haring (1958 - 1990) Pyramid Sculpture, 1989

Weitere Werke von Größen der Nachkriegsmoderne stammen von Hans Hartung, Jesus Rafael Soto, Mario Schifano, Christian Boltanski oder auch vom kürzlich verstorbenen Künstler Christo. Die zeitgenössische Kunst Österreichs repräsentieren unter anderem Arbeiten von Maria Lassnig, Arnulf Rainer, Hans Bischoffshausen, Kurt Kocherscheidt, Hermann Nitsch und Gottfried Helnwein.

www.dorotheum.com

 

Mario Schifano (1934 - 1998) Tutto, 1979/81