ONLINE EXHIBITION #1 | Pierre Bismuth

Alle Programmformate Ausstellung Eintritt frei Online

Pierre Bismuth, Something Less Something More - Canvas, 2011, acrylic paint on canvas, 24 x 18 cm, 9 holes (d 5 cm), 9 left over disks (d 5 cm)

Date and time

11/01/202229/01/2022

Extra Info

ONLINE EXHIBITION #1 | Pierre Bismuth

ONLINE EXHIBITION #1 | Pierre Bismuth

PIERRE BISMUTH
Geboren 1963 in Paris, lebt und arbeitet in Brüssel.

Pierre Bismuth setzt seine künstlerische Arbeit als Mittel ein, um unsere Wahrnehmung der Realität sowie unsere Beziehung zur Kultur und deren Produktion zu sensibilisieren. Allen seinen Arbeiten liegt immer dasselbe zugrunde: sie sollen vorgeformte Codes der Wahrnehmung verunsichern. Er zwingt den Betrachter, oft in sehr humorvoller und unterhaltsamer Weise, kritisch und aufmerksam zu werden, auch bei der Konfrontation mit Objekten unserer Zivilisation, mit Kulturleistungen, deren Bedeutung scheinbar ganz offensichtlich ist. Pierre Bismuth manipuliert auf diese Weise auch verschiedenartige Materialien: er erzeugt unerwartete Verschiebungen der alltäglichen Bedeutung von Dingen, provoziert dadurch eine Veränderung der Wahrnehmungsgewohnheiten und schafft so Raum für ein Verständnis des Funktionierens unserer Welt auch hinter ihren konstruierten Bedeutungen. Der durch den Künstler herbeigeführte unmittelbare Zugang zu seinen Materialien erweist sich als eine Art Lockvogel oder Köder, der den Betrachter schließlich dazu bewegt, sich selbst vom herkömmlichen Netzwerk an Gültigkeiten und Implikationen, in denen er verankert ist, zu lösen. In diesem Sinn ist es zu verstehen, dass Pierre Bismuth den manipulierten Objekten nicht neue Bedeutungen geben möchte. Er neutralisiert deren anfängliche Bedeutung vorerst nur, um so den Vorgang des Verstehens hinauszuzögern, anzuhalten.

LOCATION

Schleifmühlgasse 1A, 1040 Wien

https://christinekoeniggalerie.com/

+43 1 585 74 74

office@christinekoeniggalerie.at

Christine König Galerie

Christine König Galerie wurde 1989 in Wien gegründet. Die Galerie repräsentiert eine Vielzahl internationaler, etablierter Künstler und arbeitet gleichzeitig mit einer dezidiert jüngeren, aufstrebenden Generation. Das Programm der Galerie und die Auswahl der Künstler orientiert sich stark an Themen, die für Christine König relevant sind: Politik und Aktivismus, Feminismus, Literatur, aber auch postkonzeptuelle Ansätze.

OTHER EVENTS
Alle ProgrammformateAusstellung

OPEN

Friday, 3. June 2022Saturday, 29. January 2022

VERA KOX ((undulating))
Alle ProgrammformateAusstellungEintritt freiEröffnung

VERA KOX ((undulating))

Friday, 29. April 2022Saturday, 29. January 2022

Alle ProgrammformateAusstellung

JOSEF HOFFMANN

Fortschritt durch Schönheit

Wednesday, 15. December 2021Saturday, 29. January 2022 10:00

Alle ProgrammformateAusstellungEintritt frei

GÜNTER UMBERG

Feld 2

Thursday, 28. April 2022Saturday, 29. January 2022

Alle ProgrammformateAusstellung

MAK SCHAUSAMMLUNG WIEN 1900

Design / Kunstgewerbe 1890-1938

Wednesday, 1. July 2020Saturday, 29. January 2022

Alle ProgrammformateAusstellung

arm & reich

Friday, 5. November 2021Saturday, 29. January 2022

Alle ProgrammformateAusstellung

Widerständige Musen. Delphine Seyrig und die feministischen Videokollektive im Frankreich der 1970er- und 1980er-Jahre

Thursday, 7. April 2022Saturday, 29. January 2022

Alle ProgrammformateAusstellung

Siegfried Zaworka

Funktionale

Friday, 27. September 2019Saturday, 29. January 2022

Alle ProgrammformateAusstellungEintritt freiEröffnung

Eröffnung: mixed up with others before we even begin

Ausstellungseröffnung

Friday, 25. November 2022Saturday, 29. January 2022 19:00

Alle ProgrammformateAusstellung

mixed up with others before we even begin

Saturday, 26. November 2022Saturday, 29. January 2022