Vienna Art WeekNews

Hermann Nitsch – Das Orgien Mysterien Theater

100. aktion, 6-tage-spiel 3.-9. August 1998, Schloss Prinzendorf an der Zaya

Screening

© Nitsch Foundation

Date and time

19/11/2020 17:00—20:00

Extra Info

´/www.nitsch-foundation.com/event/vienna-art-week-2020/

„ritual“ betrifft eigentlich mein gesamtes werk. ich habe nichts anderes – vor allem in zusammenhang mit meinem theater – als rituale entwickelt und vollzogen. meine aktionsmalerei, der vollzug meines theaters, meine pflege und aufbereitung der relikte ist im sinne des entwerfens von ritualen zu verstehen. das orgien mysterien theater ist kultisches und rituelles vorgehen. ritual äussert sich durch die form. das ritual ist verbunden mit den frühesten religionen und kultischen äusserungen. das ritual ist von anfang an bestimmt durch die form. handlungen, sinnlich begreifbare handlungen, vollzüge werden durch die form ausgedrückt. die form ist metaphysik. sie weist in die transzendenz. die form wird zur hermeneutik. die endlosen wiederholungen der rituale weisen in die ewigkeit. die ewige wiederkehr demonstriert sich, macht sich anschaubar. ritual ohne form ist nicht denkbar. ritual ist form, form ist ritual. das ritual hat die form, die kunst.

kunst war immer den religionen dienlich, bis ritual und kunst sich von der bindung an die religionen befreiten und verselbständigten. kunst selbst wurde zur religion und metaphyischen tätigkeit. mein orgien mysterien theater konzentriert intensives erleben, ritual im sinne der form, zum existenzfestspiel, zum konzentrierten, bewussten sinnlichen erfahren unseres (da)seins.

ich spreche immer davon, mein orgien mysterien theater ist eine schule des erlebens, des sinnlich intensiven erlebens. in diesem spiel wird das sein intensiviert, konzentriert erfahren. die rituale dieses dramatischen spieles provozieren unsere lebendigkeit, stossen uns ins sein. am 7. tag, am sonntag, werden die spielteilnehmer ins normale leben entlassen. es wird erwartet,  dass die erfahrenen und erlebten rituaie ins tägliche leben übertragen werden. ich habe drei ordensregeln entworfen, die dies beweisen sollen. es ging darum, das gesamte leben zu ritualisieren. kunst sollte zu leben werden. leben zu kunst. aber es ergab sich eine steigerung. über das ritual hinaus wurde die seinserfahrung so grundsätzlich, dass der erlebte AUGENBLICK einer erleuchtung glich. alles übertraf alles, mit innigstem seinsbegreifen ausgefüllt und erfüllt. der triumph des rituals ist seine überwindung im ekstatischen, mystischen habhaft werden dessen, dass ist, dass ich bin, dass sein ist, dass ich das sein bin. das ritual ist der weg, das sein zu erfahren. es wird überwunden, wenn das allumfassende, durchdringende sein(= dass ist) erfahren wird und uns in die lebendigkeit und wirklichkeit des seins stösst. der das sein erlebende augenblick durchleuchtet wie ein blendender blitz unzählbare sonnensysteme, galaxien und kosmen, ewigkeit und unendlichkeit. der triumph der ewig sich ereignenden auferstehung ist im sein, ist durch das sein gegenwärtig, ewig sich ereignende auferstehung, ist, dass ist, dass sein ist. die zeugung, die aus dem ist ein neues ist entstehen lässt, liegt im ring des seins beschlossen, in der unaufhörlichkeit, anfangslosigkeit und endlosigkeit.  – Hermann Nitsch

 

LOCATION

Hegelgasse 5,
1010 Wien

nitsch-foundation.com

+43 1 513 55 30

office@nitsch-foundation.com

Nitsch Foundation

Die Nitsch Foundation ist der offizielle Ansprechpartner zu Hermann Nitsch. Sie unterstützt alle Aktivitäten, die der Erforschung und Präsentation des Künstlers und seinem Orgien Mysterien Theater dienen. Sämtliche Projekte finden in enger Zusammenarbeit mit Rita und Hermann Nitsch sowie dem Atelier Hermann Nitsch statt.

OTHER EVENTS
Alle ProgrammformateAusstellungEintritt frei

Marie Lund

The Apartment

Friday, 9. October 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellungEintritt frei

Gaylen Gerber

Friday, 9. October 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellungEintritt frei

Refinery

Saturday, 10. October 2020Thursday, 19. November 2020 12:00—20:00

Ausstellung

Marcello Farabegoli präsentiert: NATALIA GUROVA – CASINO

Sunday, 15. November 2020Thursday, 19. November 2020

AusstellungEintritt frei

DAVID MALJKOVIĆ

Friday, 16. October 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellung

Katarina Spielmann

Sunday, 18. October 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateOnlineSpecial Event

Queer body against____________

kuratiert von #FFBF00 (Victoria Dejaco und Julia Frank)

Wednesday, 18. November 2020Thursday, 19. November 2020

Ral 9006, 2019
Alle ProgrammformateAusstellungEröffnungLectureSpecial EventTalk

LEOPOLD KESSLER

RAL 9006

Thursday, 5. November 2020Thursday, 19. November 2020 15:00—20:00

Alle ProgrammformateAusstellungEintritt freiEröffnung

Hans Weigand

Tales from the End of the Road

Friday, 6. November 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellung

Katharina Höglinger Zunge verlieren (losing tongue)

Thursday, 29. October 2020Thursday, 19. November 2020

ALONA RODEH The Lonely Gatekeeper, 2020 Injket print, Aluminium, Industriefarbe, MDF, LED Lichter 21 x 32 x 8 cm Edition 3 + 1 AP Courtesy Christine König Galerie, Wien und die Künstlerin
Alle ProgrammformateAusstellungEintritt freiEröffnungSpecial Event

ALONA RODEH | The Long Stretch

Friday, 9. October 2020Thursday, 19. November 2020 11:00—20:00

Alle ProgrammformateAusstellungEintritt frei

Christian Eisenberger

SEHN SIE TIEF 9975 - 15432 – 32718

Friday, 6. November 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellung

Josef Trattner: Inside Out

Friday, 28. February 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellung

MISFITTING TOGETHER

Serielle Formationen der Pop Art, Minimal Art und Conceptual Art

Wednesday, 1. July 2020Thursday, 19. November 2020

FRIDA ORUPABO, Untitled, 2019
Alle ProgrammformateAusstellung

FRIDA ORUPABO

Thursday, 22. October 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellungGuided Tour

Kuratorinnenführung mit Sophie Haslinger und Verena Kaspar-Eisert

Nach uns die Sintflut

Tuesday, 12. January 2021Thursday, 19. November 2020 18:00—20:00

Daniel Knorr Detail
Alle ProgrammformateAusstellungEintritt frei

Daniel Knorr

Canvas Sculptures

Monday, 16. November 2020Thursday, 19. November 2020

Ausstellung

Beethoven bewegt

Tuesday, 29. September 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellungEintritt frei

ROBERTA LIMA: GHOST PLANT

Tuesday, 17. November 2020Thursday, 19. November 2020

Alle Programmformate

Renate Bertlmann

Carlone Contemporary

Thursday, 20. February 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellungGuided Tour

Kuratorinnenführung mit Sophie Haslinger und Verena Kaspar-Eisert

Nach uns die Sintflut

Wednesday, 10. February 2021Thursday, 19. November 2020 17:00—20:00

Alle ProgrammformateAusstellung

Nach uns die Sintflut

Wednesday, 16. September 2020Thursday, 19. November 2020

Ausstellung

Böse Kaiser

Eine Ausstellung des Münzkabinetts

Tuesday, 12. November 2019Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellung

Maja Vukoje

Auf Kante

Thursday, 12. November 2020Thursday, 19. November 2020

Alle Programmformate

Dauerausstellung Schausammlung

Wednesday, 1. July 2020Thursday, 19. November 2020

Alle Programmformate

a_schau

Dauerausstellung

Wednesday, 1. January 2020Thursday, 19. November 2020

Alle Programmformate

Meisterwerke der Moderne

Die Sammlung Batliner

Wednesday, 1. July 2020Thursday, 19. November 2020

Alle ProgrammformateAusstellung

MAK SCHAUSAMMLUNG WIEN 1900

Design / Kunstgewerbe 1890-1938

Wednesday, 1. July 2020Thursday, 19. November 2020