Eröffnung: Donnerstag, 7. April 2022, 11 bis 20 Uhr

„A steady drip, drip, drip“ heißt ein Album der amerikanischen Popband Sparks aus dem Jahr 2020. Ein beständiges Tropfen, Tropfen, Tropfen spielt aber auch eine Rolle in der künstlerischen Arbeit des Malers Thomas Reinhold, der eher selten einen Pinsel verwendet und stattdessen durch komplexe, minutiös arrangierte Schüttvorgänge die Farbe auf der Leinwand verteilt. Durch Schrägstellung des Malgrundes verwandeln sich Tropfen und Farbflecke in Schlieren, die sich wie Fäden von oben nach unten ziehen und die Bilder strukturieren. Doch es gibt auch flächige geometrische Elemente in diskreten Farben, bei denen ein dotteriges Gelb, zartes Violett und verschiedene Blautöne zwischen Azur und Kobalt hervorstechen. Nicht präzise Formen sollen hergestellt, sondern Annäherungswerte erzielt werden: „Ich will keine sterile Exaktheit!“ sagt Thomas Reinhold.

All dies ist per definitionem ungegenständlich und, wie der Künstler betont, ohne farbsymbolische Komponente, obwohl Betrachterinnen und Betrachter bei längerer, kontemplativer Betrachtung der Bilder, darunter das Diptychon „Himmel und Hölle“ nach dem bekannten Faltspiel, traumhafte, geradezu halluzinatorische Eindrücke von exotischen Landschaften gewinnen könnten. Doch es geht Reinhold bei seinen neuen Arbeiten, die zum größten Teil im Jahr 2021 entstanden sind, nicht um ein elaboriertes Spiel zwischen Figuration und abstrakter Farben- und Formensprache, sondern um eine Überwindung traditioneller malerischer Raumkonzepte. Er zitiert den belgischen Schriftsteller Maurice Maeterlinck, der eine vierdimensionale Welt beschwört, „wo das Vorher, das Nachher, das Jetzt übereinander geschichtet sind wie fotografische Filme und von jeher gleichzeitig bestehen.“ Thomas Reinhold steuert die Verräumlichung der Malerei dadurch an, dass er in seinen Bildern fünf, sechs Schichten übereinanderlagert und den Betrachter „quasi im zeitlosen Zustand mit etwas konfrontiert, das über einen langen Zeitraum gemacht wurde. Und genau dieses Phänomen empfindet man dann als räumlich.“

Ergänzt durch Tuschemalereien und eine 5-teilige Fotoserie aus den 1970er Jahren, die gewisse formale Prinzipien in der Kunst Thomas Reinholds gewissermaßen antizipiert, geht es bei den neuen Bildern um ein Aufsprengen des Raum-Zeit-Kontinuums, in dem sich der Mensch behaglich eingerichtet zu haben scheint. Um eine explosive Simultaneität, in welcher der Künstler eine Maeterlinck’sche Vierdimensionalität zu erkennen glaubt. Ähnliche transzendentale Erlebnisse hätten sich für ihn manchmal beim Hören von Musik eingestellt: „Etwa beim späten John Coltrane, wo die Klänge nicht mehr so dahinjagen, sondern stillzustehen scheinen. Wo man etwas Kompaktes spürt und die Musik sich wie eine Architektur im Raum entfaltet.“
(Thomas Miessgang, 2022)

ART SPACE

Schleifmühlgasse 1A, 1040 Wien

https://christinekoeniggalerie.com/

+43 1 585 74 74

office@christinekoeniggalerie.at

Christine König Galerie

Christine König Galerie wurde 1989 in Wien gegründet. Die Galerie repräsentiert eine Vielzahl internationaler, etablierter Künstler und arbeitet gleichzeitig mit einer dezidiert jüngeren, aufstrebenden Generation. Das Programm der Galerie und die Auswahl der Künstler orientiert sich stark an Themen, die für Christine König relevant sind: Politik und Aktivismus, Feminismus, Literatur, aber auch postkonzeptuelle Ansätze.

LA VIE DE L‘ ESPACE Thomas REINHOLD

7 Apr 2022 - 28 May 2022

THOMAS REINHOLD Rod, 2021 oil on canvas 90 x 110 cm

LA VIE DE L‘ ESPACE Thomas REINHOLD

OTHER EVENTS

10/11/2022
Ausstellung
BERNHARD BUHMANN: Jagannath
02/11/2022
Ausstellung
The Gym
21/11/2022
Ausstellung
JULIA BUGRAM / SHEILA FURLAN: Leise Rufe, lautes Flüstern
15/11/2022
Ausstellung
PATTERNS & STRUCTURES
09/11/2022
Ausstellung
NEVIN ALADAĞ: Tuning
10/11/2022
Ausstellung
NIKLAS LICHTI: Meds & Miracles
05/11/2022
everything-de
PAULA FLORES: Party of a Lifetime
25/11/2022
Ausstellung
ANASTASIA KHOROSHILOVA & MAX BRENNER
09/09/2022
Ausstellung
BASQUIAT: Die Retrospektive
20/09/2022
Ausstellung
Idole & Rivalen
25/11/2022
Ausstellung
CHRISTIAN EISENBERGER – CO CO ON vs CO CO OFF
09/11/2022
Ausstellung
ZHANG WEI: Colors of Emotions
08/11/2022
Ausstellung
ERIK SCHMIDT: Re-Retreat
13/10/2022
Ausstellung
Loving others
22/11/2022
Ausstellung
ASGAR/GABRIEL – Obscure Things and the Sun
05/11/2022
Ausstellung
CAITLIN LONEGAN: hot, clear, scratchy, soft
05/11/2022
Ausstellung
SPENCER LEWIS: Bubbles
08/10/2022
Ausstellung
gewendet • angewendet • angewandt
06/10/2022
Ausstellung
Europas beste Bauten
25/11/2022
Ausstellung
Applied Correlation Laboratory
08/04/2022
Ausstellung
Das entwendete Meisterwerk
23/06/2022
Ausstellung
Oceans. Collections. Reflections.
25/11/2022
Ausstellung
and so on. Eine Gruppenausstellung
19/11/2022
Ausstellung
JEAN-FRÉDÉRIC SCHNYDER | THE OTOLITH GROUP | PATRICIA L. BOYD
15/09/2022
Ausstellung
GREGOR SAILER: Unseen places
13/10/2022
Ausstellung
STEFANIE MOSHAMMER: We Love Our Customers
15/09/2021
Ausstellung
Avantgarde und Gegenwart
22/09/2022
Ausstellung
Das Tier in Dir
14/10/2022
Ausstellung
TILLA DURIEUX: Eine Jahrhundertzeugin und ihre Rollen
26/11/2022
Ausstellung
mixed up with others before we even begin
29/09/2022
Ausstellung
Mahlzeit