VERANSTALTUNGSSPRACHE: ENGLISCH.

 

Hochkarätige Gäste aus Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft eröffnen neue Perspektiven auf das diesjährige Motto INCITING PASSION.

 

Podiumsdiskussion mit (KURZBIO im Anschluss):

 

  • Ursula Krinzinger (Gründerin, Galerie Krinzinger)
  • Konrad Breznik (COO, Hauser + Wirth)
  • Lindsay Dewar (Head of Analytics, ArtTactic)
  • Lukas Amacher (Managing Director, 1OF1 – Digital native collectors club)

 

Moderation:

  • Robert Punkenhofer (Künstlerischer Leiter, VIENNA ART WEEK)

 

KURZBIOGRAPHIEN

 

Lukas Amacher. Als künstlerischer Leiter der Sammlung 1OF1 leitet Lukas Amacher eine der weltweit führenden NFT-gestützten Sammlungen für digitale Kunst. 1OF1 verfolgt einen aktivistischen Ansatz für die von ihr gesammelten Werke und unterstützt zukunftsorientierte Künstler:innen und Institutionen, die führend im Bereich der Kunst im digitalen Zeitalter sind. Werke aus der 1OF1-Sammlung waren kürzlich an Projekten mit dem Castello di Rivoli in Italien, dem MoMA und Crystal Bridges in den USA sowie M+ in Hongkong beteiligt und sind ständig online verfügbar.

 

Konrad Breznik, COO und Executive Director bei Hauser & Wirth, hat in den letzten 5 Jahren die größte Expansionsphase in der 30-jährigen Geschichte der Kunstgalerie umgesetzt. Unter seiner Führung expandierte die Galerie rasch mit 8 neuen Standorten in 5 Ländern auf 3 Kontinenten.

Breznik zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, operative Spitzenleistungen voranzutreiben, strategische Visionen zu formulieren und das Unternehmen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Mit seinem Engagement für Qualität, Effizienz und Wachstum hat er Hauser & Wirth zum führenden Namen in der Kunstwelt gemacht.

 

Lindsay Dewar ist als Head of Analytics seit 2017 bei ArtTactic tätig. Als Leiterin des Analyse- und Forschungsteams ist sie für die Forschung und Produktentwicklung verantwortlich. Außerdem leitet sie die Mentoring- und Praktikant:innenprogramme. Dewar tritt regelmäßig als Speakerin über den Kunstmarkt auf und hält Vorlesungen an der Kington University im Rahmen des Masterprogramms Art Business. Außerdem ist sie aktives Mitglied der Association of Women in the Arts (AWITA). Ihre Erfahrung in der Kunstwelt umfasst aufstrebende Galerien für zeitgenössische Kunst, Kunstberatungs- und Bewertungsunternehmen sowie verschiedene Positionen in der Kunstforschung. Sie hat einen Master in Art Business vom Sotheby’s Institute of Art und einen Master in Art Market Appraisal von der Kingston University.

 

Ursula Krinzinger eröffnete nach dem Studium der Kunstgeschichte und Archäologie in Wien, Paris und London 1971 ihre erste Galerie in Bregenz. Im Jahr 1972 übersiedelte die Galerie nach Innsbruck und seit 1986 befindet sie sich in Wien. Im Jahr 2002 eröffnete Ursula Krinzinger Krinzinger Projekte als experimentellen Ausstellungsraum und als ersten von vier Artist in Residency-Standorten. Seither hat die engagierte Galeristin die Krinzinger Residencies mit weiteren Ateliers in Ungarn, Sri Lanka und Kroatien organisiert.

Ursula Krinzinger hat mit ihren Präsentationen zum Wiener Aktionismus und als Pionierin in der Präsentation von Performance und körperbezogener Kunst sowie ihrem frühen Fokus auf feministische Kunst ab 1975 internationales Aufsehen erregt. Im Laufe ihrer Karriere initiierte und kuratierte sie zahlreiche Gruppenausstellungen wie z.B. Zur Situation und Kreativität der Frau (1975), Artist Festival in Brdo (1976), Performance Festival in Wien (ihre Idee und Konzept 1978), Zur Definition eines neuen Kunstbegriffs (1979), Neue Strategien NYC I (1986), Manierismus subjektiv (1987), Fluxus subjektiv (1990), LAX (1992), UK Maximum Diversity (1998), Berlin Binnendifferenz (2000), post_modellismus (2005), curated by_ (2009-2023), to a passer by (2019), sowie eine Vielzahl renommierter Einzelausstellungen mit von der Galerie vertretenen internationalen Künstler:innen wie Marina Abramović, Kader Attia, Chris Burden, Atelier van Lieshout, Gottfried Bechtold, Chris Burden, Monica Bonvicini, Günther Brus, Angela de la Cruz, Zhang Ding, Secundino Hernández, Waqas Khan, Brigitte Kowanz, Maha Malluh, Jonathan Meese, Otto Mühl, Hans Op de Beeck, Meret Oppenheim, Eva Schlegel, Mithu Sen, Sudarshan Shetty, Rudolf Schwarzkogler, Daniel Spoerri, Gavin Turk, Erik van Lieshout, Martin Walde, Mark Wallinger, Zhang Wei, Lois Weinberger, Thomas Zipp. Seit der ersten Teilnahme an der Art Basel im Jahr 1972 kann die Galerie Krinzinger eine außergewöhnliche Geschichte von Präsentationen auf den renommiertesten Kunstmessen der Welt vorweisen. Ursula Krinzinger ist Komiteemitglied bei den wichtigsten Kunstmessen der Welt – Art Basel, Art Basel Miami, Fiac, Arco, Art Dubai (bis heute), Vienna contemporary (bis heute). 2004 wurde Ursula Krinzinger mit dem OscART (Wiener Kunstpreis) ausgezeichnet, 2007 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Im selben Jahr erhielt sie den Chevalier d’Ordre des Arts et des Lettres in Frankreich und 2016 den Tiroler Adler-Orden in Gold.

 

ART SPACE

Palais Dorotheum, Dorotheergasse 17, 1010 Wien

dorotheum.com

+43 1 515 60-0

kundendienst@dorotheu.at

Dorotheum

Das Dorotheum ist heute, mehr als 300 Jahre nach seiner kaiserlichen Gründung 1707, eines der führenden Auktionshäuser der Welt. Rund 700 Auktionen finden pro Jahr statt, Höhepunkte sind die vier großen internationalen Auktionswochen im prächtigen Palais Dorotheum in Wien. Im Fokus stehen Zeitgenössische und moderne Kunst, Gemälde des 19. Jahrhunderts, Alte Meister, Antiquitäten, Design, Juwelen und Klassische Fahrzeuge.

INCITING PASSION Line-up 2023: „The passion of collecting“

16 Nov 2023/16:30-17:30H

Dorotheum

Dorotheergasse 17, 1010 Wien, Österreich

INCITING PASSION Line-up 2023: „The passion of collecting“

OTHER EVENTS

29/09/2023
Ausstellung
Renate Bertlmann: Fragile Obsessionen
13/09/2023
Ausstellung
GERTIE FRÖHLICH: Schattenpionierin
09/03/2024
Ausstellung
AUF DEN SCHULTERN VON RIESINNEN
16/02/2024
Ausstellung
GRZEGORZ SIEMBIDA: STORYTELLER
05/10/2023
Ausstellung
Denise Ferreira da Silva & Arjuna Neuman: Ancestral Clouds Ancestral Claims
17/11/2023
Ausstellung
Herbert Boeckl – Oskar Kokoschka. Eine Rivalität
21/03/2024
Ausstellung
Über Tourismus
13/02/2024
Eintritt frei
Gruppenausstellung: STAY MOVING
25/10/2023
Ausstellung
WONG PING
01/11/2023
Ausstellung
Katharina Grosse Warum: Drei Töne Kein Dreieck Bilden
23/02/2023
Ausstellung
Ausgestorben!?
29/11/2023
Ausstellung
Darker, Lighter, Puffy, Flat
26/01/2024
Eintritt frei
Einzelausstellung: KONSTANZE STOIBER
13/12/2023
Ausstellung
HARD/SOFT. Textil und Keramik in der zeitgenössischen Kunst
14/11/2023
Ausstellung
Frederick Kiesler. MAGIC ARCHITECTURE | HABITAT. Kerstin Stoll
07/06/2024
Ausstellung
Avant-Garde and Liberation: ZEITGENÖSSISCHE KUNST UND DEKOLONIALE MODERNE
24/11/2023
Ausstellung
Nedko Solakov: A Cornered Solo Show #3
18/05/2023
Ausstellung
Maximilian Prüfer: Fruits of Labour
06/10/2023
Ausstellung
Sterblich sein
13/02/2024
Ausstellung
Prunk & Prägung: Die Kaiser und ihre Hofkünstler

Welcome to Vienna Art Week 2024

Install
×