VERANSTALTUNGSSPRACHE: ENGLISCH.

 

Hochkarätige Gäste aus der Kunstwelt eröffnen neue Perspektiven auf das diesjährige Motto INCITING PASSION.

 

Podiumsdiskussion mit (KURZBIO im Anschluss):

 

  • SoYeon Ahn (Künstlerische Leiterin, Atelier Hermès, Seoul/Korea)
  • Valentina Peri (Unabhängige Kuratorin, Paris/France)
  • Noam Segal (LG Electronics Associate Curator, Solomon R. Guggenheim Museum, NYC/US)

 

Moderation:

  • Robert Punkenhofer (Künstlerischer Leiter, VIENNA ART WEEK)

 

KURZBIOGRAPHIEN

 

Soyeon Ahn, geboren in Seoul, Südkorea, studierte französische Literatur und Kunstgeschichte an der Ewha Womans University und Kommunikation in visueller Kunst an der Yonsei University in Seoul. Neben ihren früheren Positionen als leitende Kuratorin am National Museum of Modern and Contemporary Art, Korea, Chefkuratorin am Leeum Samsung Museum of Art und stellvertretende Direktorin des PLATEAU in Seoul ist sie seit 2020 künstlerische Leiterin des Atelier Hermès. Sie war Kommissarin für den koreanischen Pavillon auf der Biennale von Venedig 2007 und Beraterin und Jurymitglied für andere wichtige Kunstinstitutionen in Korea. Sie hat eine Reihe von Ausstellungen zur Förderung junger Künstler:innen kuratiert und stellt dem koreanischen Publikum immer wieder internationale Ausstellungen vor.

 

Valentina Peri ist eine selbstständige Kuratorin, Künstlerin und Autorin aus in Paris. In ihrer Arbeit untersucht sie die Rolle der Technologie in der zeitgenössischen Kultur, wobei ihr Schwerpunkt auf Liebe und Intimität im digitalen Zeitalter liegt. Sie hat Ausstellungen kuratiert, Publikationen veröffentlicht und Vorträge zu einer breiten Palette von Themen in diesen Bereichen gehalten. Ihre Wanderausstellung Data Dating über die Liebe im Internetzeitalter wurde bereits in Paris, Tel Aviv, London, Brüssel, Genf und Brescia gezeigt. Im Jahr 2022 begann sie mit der Erforschung des Phänomens des Internet-Romanzenbetrugs in Westafrika und veröffentlichte das Buch The New Romance Scammer’s Instructor, eine Sammlung von Originalnachrichten ghanaischer Liebesbetrüger. Derzeit arbeitet sie an einem neuen Buch, das auf ihren Recherchen in der Elfenbeinküste über „les brouteurs“, die Liebesbetrüger, basiert. Im Jahr 2022 erhielt sie ein Fluxus Art Projects Grant für ihre kuratorische Forschung über die Geschichte des Dating: The Museum of Dating, das 2023 in London präsentiert wird. Valentina Peri ist außerdem Mitbegründerin von SALOON Paris, einem internationalen und vielfältigen Netzwerk von Frauen, die sich als Kunstschaffende identifizieren und Teil des SALOON-Netzwerks sind.

 

Noam Segal, Ph.D., arbeitet seit 2023 in der kuratorischen Abteilung des Solomon R. Guggenheim Museums in New York City. In ihrer Arbeit konzentriert sich die kuratorische Praxis auf die Überschneidung von digitaler, politischer und sozialer Repräsentation in der zeitgenössischen Kunst. Bevor sie zum Guggenheim kam, war sie Leiterin der kuratorischen Forschung im M.A.-Programm für kuratorische Praxis an der School of Visual Arts, New York.
Segal hat Ausstellungen kuratiert, sowie in Museen und Kunstorganisationen in den Vereinigten Staaten, Europa und dem Nahen Osten Vorträge gehalten und Programme organisiert. Im Jahr 2022 gehörte sie unter der Leitung des Künstlers Kader Attia zum Kurator:innenteam von Still Present! bei der zwölften Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Sie organisierte für die FRONT International: Cleveland Triennial of Contemporary Art Maria Hassabi: Cancelled (2022), eine Performance, die mit Hilfe von Medien die Komplexität des Frauseins untersucht. Im Jahr 2020 organisierte Segal die AURORA-Biennale. Danach folgte already in Dallas, wo präsentiale und digitale Veranstaltungen verschiedener Größenordnungen miteinander verknüpft wurden. Darüber hinaus hat Segal eine Reihe von international renommierten Ausstellungen kuratiert und mitkuratiert, darunter Neïl Beloufa: The Enemy of My Enemy im Palais de Tokyo, Paris, 2018; Pope.L: One Thing after Another, in La Panacée, Montpellier, 2018; und Anri Sala: No Names, No Title im Tel Aviv Museum of Art, 2015.

ART SPACE

Palais Dorotheum, Dorotheergasse 17, 1010 Wien

dorotheum.com

+43 1 515 60-0

kundendienst@dorotheu.at

Dorotheum

Das Dorotheum ist heute, mehr als 300 Jahre nach seiner kaiserlichen Gründung 1707, eines der führenden Auktionshäuser der Welt. Rund 700 Auktionen finden pro Jahr statt, Höhepunkte sind die vier großen internationalen Auktionswochen im prächtigen Palais Dorotheum in Wien. Im Fokus stehen Zeitgenössische und moderne Kunst, Gemälde des 19. Jahrhunderts, Alte Meister, Antiquitäten, Design, Juwelen und Klassische Fahrzeuge.

INCITING PASSION Line-up 2023: „The passion of curating“

16 Nov 2023/15:30-16:30H

Dorotheum

Dorotheergasse 17, 1010 Wien, Österreich

INCITING PASSION Line-up 2023: „The passion of curating“

OTHER EVENTS

29/09/2023
Ausstellung
Renate Bertlmann: Fragile Obsessionen
13/09/2023
Ausstellung
GERTIE FRÖHLICH: Schattenpionierin
09/03/2024
Ausstellung
AUF DEN SCHULTERN VON RIESINNEN
16/02/2024
Ausstellung
GRZEGORZ SIEMBIDA: STORYTELLER
05/10/2023
Ausstellung
Denise Ferreira da Silva & Arjuna Neuman: Ancestral Clouds Ancestral Claims
17/11/2023
Ausstellung
Herbert Boeckl – Oskar Kokoschka. Eine Rivalität
21/03/2024
Ausstellung
Über Tourismus
13/02/2024
Eintritt frei
Gruppenausstellung: STAY MOVING
25/10/2023
Ausstellung
WONG PING
01/11/2023
Ausstellung
Katharina Grosse Warum: Drei Töne Kein Dreieck Bilden
23/02/2023
Ausstellung
Ausgestorben!?
29/11/2023
Ausstellung
Darker, Lighter, Puffy, Flat
26/01/2024
Eintritt frei
Einzelausstellung: KONSTANZE STOIBER
13/12/2023
Ausstellung
HARD/SOFT. Textil und Keramik in der zeitgenössischen Kunst
14/11/2023
Ausstellung
Frederick Kiesler. MAGIC ARCHITECTURE | HABITAT. Kerstin Stoll
07/06/2024
Ausstellung
Avant-Garde and Liberation: ZEITGENÖSSISCHE KUNST UND DEKOLONIALE MODERNE
24/11/2023
Ausstellung
Nedko Solakov: A Cornered Solo Show #3
18/05/2023
Ausstellung
Maximilian Prüfer: Fruits of Labour
06/10/2023
Ausstellung
Sterblich sein
13/02/2024
Ausstellung
Prunk & Prägung: Die Kaiser und ihre Hofkünstler

Welcome to Vienna Art Week 2024

Install
×