VIENNA ART WEEK 2021 - LOSING CONTROL

Christian Strasser: Kontrollverlust, Kontrolle abgeben, aber vielleicht dadurch auch sämtlichen Zwängen entfliehen?

Extra info

Dr. Christian Strasser ist Direktor des MuseumsQuartier Wien.

Christian Strasser, Wien © www.peterrigaud.com

Kontrollverlust, Kontrolle abgeben, aber vielleicht dadurch auch sämtlichen Zwängen entfliehen? „Losing Control“ vereint aus meiner Sicht unterschiedlichste Bedeutungen – positive wie negative. In den letzten Jahrzehnten ging der Trend stetig in die Richtung, immer die Kontrolle zu bewahren und nur nicht die Kontrolle zu verlieren. Aber dann kam letztes Jahr Covid19 – ein Umdenken hat eingesetzt, denn keiner von uns konnte die Pandemie kontrollieren, oftmals musste jede und jeder von uns spontan und intuitiv agieren, ohne zu wissen, ob die Entscheidung am Ende richtig oder falsch ist. Vielleicht wurden uns genau dadurch aber auch neue Chancen aufgezeigt: Ist es notwendig, immer und überall die Kontrolle über eine Situation zu haben? Kunst und Kreativität entstehen nicht mit Druck, man kann sie nicht erzwingen. Dasselbe gilt für das Kunst-Erleben. Um Kunst in ihrer ganzen Intensität wahrnehmen zu können, sollte man Kontrolle abgeben und sich voll und ganz auf das Kunstgeschehen einlassen. Es gilt daher ganz bewusst „Freiräume“ zu schaffen, die frei von Zwängen jeglicher Art sind und dazu beitragen, die Grenzen in unseren Köpfen niederzureißen. Das MuseumsQuartier möchte mit dem Mix aus Kultureinrichtungen und weitläufigen Innenhöfen ein solcher Ort sein, ein Ort, an dem man ganz bewusst auch einmal die Kontrolle abgeben, die Gedanken schweifen lassen oder einfach nur genießen kann.