Vienna Art WeekNews
VIENNA ART WEEK 2020 - LIVING RITUALS

Karola Kraus: Rituale erfüllen die Fuktion wichtiger Orientierungshilfen

Extra info

Karola Kraus ist seit 2010 Direktorin des Museums Moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien.

© MUMOK, Foto: Andrea Kremper

Rituale sind in allen Gesellschaften tief verwurzelt. Welches für unsere heutige Gesellschaft wesentliche Ritual fällt Ihnen ein und worin liegt seine besondere Bedeutung?

Gerade in unserer schnelllebigen und leistungsorientierten Zeit erfüllen kleine und große Rituale die Funktion wichtiger Orientierungshilfen. So individuell Rituale auch sein können, dienen sie in ihrer Gesamtheit dazu, unser Leben zu kanalisieren und die eigenen Prioritäten aus einer Position der Geborgenheit heraus neu zu erfühlen und zu bewerten. Wir sollten uns immer wieder bewusst werden, dass diese Rituale zunehmend dem schnellen Tempo unseres Alltags zum Opfer fallen, und diesen emotionalen Ruhepolen wieder einen größeren Stellenwert beimessen. Eines meiner liebsten und wichtigsten Rituale ist es, mir Zeit für meine Freunde und Familie zu nehmen. Zeit für intensive Gespräche, die Kraft und auch die Möglichkeit geben, eigene Ansichten neu zu kalibrieren und den Horizont zu erweitern. Ein weiteres wichtiges Ritual ist für mich, in aller Ruhe und Konzentration aktuelle Ausstellungen zu besuchen, wann immer ich dazu komme. Ein Luxus, der hoffentlich bald wieder uneingeschränkt möglich sein wird.