Vienna Art WeekNews

„DAS LEBEN IST NICHT SCHWARZ ODER WEISS, ES SPIELT SICH IN DEN ZWISCHENBEREICHEN AB.“

© Ingo Pertramer

Das Wesen der Kunst ist es, vordergründige Wahrheiten zu hinterfragen und differenziertes Denken zu fördern. Das Leben ist nicht schwarz oder weiß, es spielt sich in den Zwischenbereichen ab. Deshalb ist es unerlässlich, genau hinzuschauen, Aussagen, Ereignisse und Haltungen zu reflektieren und in Zusammenhang zu setzen. Kunst ist für mich der Gegenpol zu einer objektiven Instanz der Wahrheit. Die künstlerische Auseinandersetzung mit der Welt schafft Raum für Reflexion und unterschiedliche Betrachtungsweisen. Als Museumsdirektorin habe ich die Chance, diesen Raum und diese Möglichkeiten des kritischen Denkens möglichst vielen Menschen zu öffnen.

Stella Rollig, Belvedere